· 

Warum Kinder so sehr vom Vorlesen profitieren...

 

Das Lesen bildet ist unumstritten. Aber was genau dahinter steckt und wie das Vorlesen Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung helfen kann, erfährst du in diesem Artikel.

 

Jetzt wo die Sonne weniger Stunden am Himmel scheint und die Tage allmählich kürzer werden, beginnt mehr und mehr die Zeit des gemütlichen Zusammenrückens. Das Leben wird langsam von Draußen nach Innen verlagert. Man macht es sich öfter auf der Couch, vielleicht bei einem warmen Tee gemütlich. Und wenn du Kinder hast, gemeinsam kuschelnd mit deinen Liebsten der Familie.

Vielleicht hast du genau in diesem Moment ein eigenes Bild im Kopf. Ein schönes Bild... Voller Zufriedenheit und Ausgeglicheheit. Genau richtig! Denn das Lesen von Geschichten und Büchern schafft kreative Vorstellungen im eigenen Geist.

 

Auch Kinder haben den großen Vorteil, dass sie in Bildern denken. Sie durchlaufen in ihrer Entwicklung im Alter zwischen ca. zwei bis fünf Jahren die magische Phase, welche ihr Denken und Handeln bestimmt. Eine Zeit in der sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die Dinge, welche sie umgeben beseelen. Da ist auf einmal der Regenschirm ganz traurig, weil es plötzlich regnet und er naß wird. Die Sonne scheint am Himmel und lacht über das ganze Gesicht, weil heute Sonntag ist. Und die Wolken weinen, weil sich die Sonne versteckt hat. Oder dein Kind sitzt mit seinem imaginären Freund fröhlich bei Kaffee und Kuchen und sie haben gemeinsam einen riesen Spaß. Diese Fähigkeit nutzen Kinder, weil sie Zusammenhänge erst verstehen lernen möchten und um die große, für sie noch ziemlich komplexe Welt da draußen zu strukturieren und allmählich zu ordnen. Eine große Fantasie ist in jedem Fall eine Stärke, welche den Kindern später im Leben helfen kann Probleme besser zu lösen.

 

Aber warum hat das alles etwas mit dem Vorlesen zu tun?

 

Durch das Vorlesen werden zahlreiche Fähigkeiten und Kompetenzen gefördert, welche Kindern helfen sich in ihrer Umwelt zu recht zu finden, mit sich und anderen in einen guten Kontakt zu treten sowie Probleme zunehmend eigenständig zu lösen.

 

Hier findest du die wesentlichen Fähigkeiten und Kompetenzen im Überblick:

 

Kognitive Kompetenzen

 

Fantasie und Kreativität

• Kinder lieben Geschichten. Sie regen die Fantasie an und ermöglichen, dass Kinder in verschiedene Welten hineintauchen und in unterschiedliche Rollen schlüpfen können.

• Vorlesen beflügelt den Geist. Laß dein Kind ein Bild malen, so lernt es zu reflektieren.

 

Aufmerksamkeit

• Durch das Vorlesen einer kurzen oder für ältere Kinder auch längere Geschichte wird die Aufmerksamkeitsspanne spielerisch gefördert.

• Wichtig ist hierbei, dass die Geschichte eine spannende Erzählung ist, welche die Kinder interessiert und fesselt. Am besten ist es, wenn die Geschichte vom Kind selbst ausgewählt ist.

 

Problemlösen

• Geschichten aus Kinderbüchern greifen oft alltägliche Begebenheiten auf, bei denen ein bestimmtes Problem beschrieben und gelöst wird.

• Das Kind lernt durch die Geschichte, Probleme zu bewältigen anhand von verschiedenen Handlungen und Strategien, welche es dann nachahmt.

 

Wortschatzerweiterung

• Durch das Vorlesen und die Gespräche zu den Inhalten der Geschichte wird der Wortschatz erweitert. Kinder lernen neue Wörter und Begriffe sowie diese in einen Zusammenhang zu setzen.

• Die Sprach- und Lesekompetenz wird gefördert. Denn Kinder die Geschichten hören und das gesprochene Wort, lernen besser ihre eigenen Gedanken in Worte zu fassen.

• Sie lernen sich nicht nur verbal besser auszudrücken sondern auch ihren schriftlichen Ausdruck.

 

Emotionale Kompetenz

 

Empathie

• Kinder lernen durch das Vorlesen in verschiedene Rollen zu schlüpfen, dies hilft ihnen spielerisch und ohne Druck im Umgang mit sich selbst und mit anderen.

• Kinder lernen in Bildern, dass heißt sie können sich gut in eine Heldenfigur einer Geschichte hineinversetzen und mit ihr das Abenteuer erleben, dabei lernen sie bestimmte Verhaltensweisen kennen und übertragen diese dann auch auf andere Bereiche in ihrem Alltag.

 

Wissen über Emotionen

• Kinder lernen durch Geschichten verschiedene Emotionen kennen und wie man sie ausdrücken kann.

• Sie helfen auch dabei die Emotionen anderer besser einzuordnen und zu verstehen.

• Dies wiederum hilft Kindern dabei besser mit Konflikten umzugehen und diese zu bewältigen.

 

Soziale Kompetenz

 

Problemlösekompetenz

• Kinderbücher und Geschichten greifen Alltagssituationen auf, welche bewältigt werden. Die Geburt eines kleinen Geschwisterchens, Der Umzug, Der erste Tag in der Schule, Streit mit Freunden oder in der Familie, Mein Hamster ist tot usw.

 

Kooperationsfähigkeit

• Kinderbücher spiegeln viele soziale Verhaltensweisen wider, welche für Kinder förderlich sind wie z.B. kooperativ sein, sich gegenseitig helfen, gemeinsam etwas (Neues) erschaffen, Probleme gemeinsam lösen, Andere integrieren.

 

Vom Vorlesen profitiert auch die Eltern-Kind-Beziehung

 

Durch das Vorlesen wird Nähe und Geborgenheit erfahren. Du nimmst dir Zeit und verbringst eine gemeinsam wertvolle Zeit mit deinem Kind, in der positive Erfahrungen von euch beiden gemacht werden. Durch das gemeinsame Vorlesen werden Kommunikation und Vertrauen gefördert. Kinder stellen oft Fragen und möchten die Welt begreifen. Dies schafft eine wertvolle Grundlage, um auch Familienthemen aufzugreifen, diese anzusprechen, zu verarbeiten und zu bewältigen. Die Fragen und Gedanken der Kinder können auch Anlaß sein für weitere Gespräche.

 

Vorlesen schafft weiterhin Ausgeglichenheit und Gelassenheit. Besonders aktive Kinder brauchen auch einmal eine Zeit des Ausruhens, des Passivseins. Die gemeinsame Vorlesezeit lässt Kinder zur Ruhe kommen und neue Energie und Kraft zu tanken. Und es macht natürlich Freude und Spaß. Nicht nur für den Zuhörer, nein auch für den Vorleser. Lacht also gemeinsam über die lustigen Geschichten und witzigen Darsteller.

 

Jeder kann vorlesen – Trau dich!

 

 

Gern möchte ich dir über meine Idee zum diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag berichten...

 

Der Bundesweite Vorlesetag wurde 2004 ins Leben gerufen und ist Deutschlands größtes Vorlesefest.

 

Auch ich bin seit 5 Jahren mit dabei und engagiere mich im Kindergarten und in der Grundschule in Leipzig.

 

In diesem Jahr besuchte ich bereits zum dritten Mal eine 4. Klasse einer Grundschule in Leipzig.

Da das diesjährige Motto „Sport und Bewegung“ ist, habe ich nicht lange gezögert und mich für mein derzeitiges Lieblingskinderbuch „Das Farbenmonster“ entschieden. Als Mama einer Viertklässlerin gehen einem natürlich die Gespräche über zahlreiche Konflikte innerhalb des Klassenverbandes durch den Kopf. „Nein heute möchte ich nicht mit dir spielen, vielleicht morgen.“ hat wohl jeder von uns schon einmal im Laufe seines Lebens gehört.

 

Ich nahm also Kontakt zu unserer Klassenlehrerin auf und sie war echt begeistert und sehr froh, dass ich den Kindern auch in diesem Jahr wieder vorlesen möchte. Ich sammelte ein paar Materialien zusammen und somit verlebte ich eine tolle Vorlesestunde mit 23 Grundschülern und der Klassenlehrerin am Montagmorgen.

 

Das Kinderbuch „Das Farbenmonster“ von Anna Llenas handelt von den Gefühlen Freude, Traurigkeit, Angst, Wut und Gelassenheit sowie Verliebtsein. Ich konnte durch dieses Buch die Kinder wunderbar dazu motivieren ihre Gefühle auszudrücken, über sie zu sprechen und darüber nachzudenken. Jedes Gefühl haben wir dabei körperlich dargestellt und mit entsprechenden Situationen verbunden. Bei der Angst schenkte ich den Kindern einen kleinen Mut-Spruch, den sie z.B. für die nächste Klassenarbeit nutzen können oder um die Wut rauszulassen sprachen wir über Bewältigungsstrategien. Es wurde dabei eine effektive Atemübung ausprobiert. Die Gelassenheit wurde durch eine kleine Entspannungsgeschichte und ein Klangelement erfahren. Zum Abschluss haben die Kids einen vollen Haufen von verwirrten Gefühlen in Gläser geordnet…

 

Es war toll… und ich freu mich auf die nächste Vorleseaktion!!

 

 

Tipps für dein Vorlesen…

 

• Schaffe eine gemütliche und ruhige Atmosphäre

• Macht es euch gemütlich, kuschelt euch zusammen

• Gehe bei der Auswahl des Buches auf die Interessen und Wünsche deines Kindes ein

• Mit Spannung vorlesen, du hast eine Stimme, benutze sie. Sei kreativ beim Einsatz deiner Stimme,

du kannst mir ihr spielen. Du wirst sehen, dass es dein Kind begeistern wird

• Rituale – schaffe feste Vorlesezeiten, du kannst mittags oder abend vor dem Schlafen vorlesen

• Beziehe dein Kind aktiv beim Vorlesen mit ein, gehe auf Ideen und Fragen ein.

So erlebt sich dein Kind als selbstwirksam, das steigert enorm das Selbstwertgefühl.

• Lese regelmäßig vor. Am besten jeden Tag für 15 min.

 

 

Viel Freude bei der Umsetzung deines Vorleseprojektes…

 

Eure Silke

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kinderyoga Vorarlberg (Mittwoch, 13 November 2019 10:22)

    Liebe Silke, sehr schön auf den Punkt gebracht und so toll bildlich veranschaulicht mit den Gläsern u. Farben. Das Buch ist wirklich wunderbar. Danke für das Teilen deiner wertvollen Arbeit. Liebe Grüße Kerstin

So findest du mich


*gemeinsam entspannt*

 

Silke Kapustin

EMYK®-Kursleiterin

Mobile Kinderyogalehrerin

 

Entspannungspädagogin, Erzieherin, Ergotherapeutin

0176 32256458

info@gemeinsam-entspannt.de

 

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Kopieren und weiterverwenden von Bild- und Textmaterial zur weiteren Verbreitung nicht gestattet ist!

 

Bildquellen: 

© Silke Kapustin, pexels.com, pixabay.com

 

© Silke Kapustin 2018 - 2019

 Kooperationspartner:

 

• Volkshochschule Leipzig

• Hummelbienchen Leipzig

• Zentrum für Bildungsgesundheit, Dr. Prof. Marcus Stück 

• Kinderyoga Berlin, Andrea Helten

• Yoga, Ayurveda, Mediation, Coaching, Heilung Kati Voß